Eine Werkstatt –
keine Konferenz

vom 23. 24. Mai 2024

PRODUKTIONSHAUS NAXOS UND MOUSONTURM IN FRANKFURT AM MAIN

Wir laden Sie herzlich zur YUNIK nach Frankfurt am Main ein.

YUNIK ist 2024 eine Werkstatt und in diesem Jahr keine klassische Konferenz.

Was beschäftigt uns in der kulturellen Bildung und was möchten wir weiterdenken? Daran wollen wir gemeinsam mit Ihnen und Euch in der Werkstatt, die eigens für uns entwickelt wird, arbeiten! Uns treibt um: Mit welchem Selbstverständnis und welchen Grundannahmen agieren wir im Feld der kulturellen Bildung? Welche neuen Anforderungen ergeben sich für eine zeitgemäße kulturelle Bildungspraxis aus den aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen? Was ist heute zu tun, damit kulturelle Bildung ihrem Selbstverständnis – Zugang und Austausch für alle zu Kunst und Kultur sowie gesellschaftspolitische Teilhabe zu ermöglichen – gerecht werden kann?

Zu Beginn werden uns die Künstlerin Vanessa Amoah Opoku, der Leiter der Bildungsstätte Anne Frank, Meron Mendel, sowie die Autorin und Soziologin Katharina Warda und der Bildende Künstler Jan Lotter mit einem interdisziplinären und fachkundigen Blick Fragen für die Werkstatt mitgeben. Anschließend gehen wir in die Diskussion zu den vier Themenfeldern Macht, Allianzen, Ästhetische Praxis und Institutionen. Hier erarbeiten wir in kleinen Gruppen Ideen und Strategien zur Zukunft der kulturellen Bildung und halten Arbeitsergebnisse fest, die als redaktionelle Beiträge zu einem Heft gebündelt werden. Die Formate der Beiträge sind frei wählbar und lassen Raum für einen kreativen Austausch. Der gesamte Werkstattprozess wird von erfahrenen Expert:innen inhaltlich und methodisch unterstützt, versierte Illustrator:innen geben den letzten Schliff. Am Abend wird von einem Redaktionsteam gelayoutet, redigiert und gedruckt – und am nächsten Tag „halten alle das Heft in der Hand“.

Erstmals im Rahmen von YUNIK findet außerdem am Abend des 22. Mai 2024 um 20 Uhr die Preisverleihung des von Bund und Ländern ins Leben gerufenen Wettbewerbs „KULTURLICHTER – Deutscher Preis für kulturelle Bildung“ statt. Auch hierzu lädt die Kulturstiftung der Länder gemeinsam mit der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien herzlich ein!

Die Veranstaltung ist als Lehrer:innenfortbildung von der Hessischen Lehrkräfteakademie anerkannt.

Während der Werkstatt wird eine kostenlose Kinderbetreuung angeboten. Damit sich alle Teilnehmenden bei der YUNIK wohler und sicherer fühlen können, begleitet ein Awareness Team die Veranstaltung. Der Livestream der Eröffnung wird in Deutsche Gebärdensprache (DGS) übersetzt.

Programmablauf

Kick-off im Produktionshaus Naxos
08:30 Check-In und Auswahl des Themenschwerpunkts
09.00 Begrüßung durch die Gastgebenden
09.30 Gespräch
Vanessa Amoah Opoku (Interdisziplinäre Künstlerin)
Meron Mendel (Leiter der Bildungsstätte Anne-Frank)
Katharina Warda (Autorin und Soziologin)
Jan Lotter (Bildender Künstler/Crespo Foundation)
10.15 Warum eine Werkstatt?
10:30 Kaffeepause

Werkstatt
11.00 Teamsitzung #1
11.45 Arbeit im Teams Teil 1
13.30 Mittagspause
15.00 Arbeit im Teams Teil 2
17.00 Teamsitzung #2
18:00 Ende der Werkstatt
Das Produktionsteam übernimmt. Beginn des Abendprogramms.

09.00 Im Mousonturm: Perspektivwechsel! – mit NODE Forum for Digital Arts und Studio für unendliche Möglichkeiten
10.15 Vernetzung und Austausch in verschiedenen Formaten
12.00 Mittagssnack und Individualisierung des Heftes
13.00 Verabschiedung
Ab 14 Uhr: Optionales Rahmenprogramm in Frankfurt

Hier geht es direkt zur Anmeldung.

YUNIK Konferenz für kulturelle Bildung ist eine gemeinsame Initiative der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb, der Kulturstiftung des Bundes und der Kulturstiftung der Länder.

Die YUNIK Konferenz 2024 findet statt in Kooperation mit dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Forschung, Kunst und Kultur.

YUNIK Konferenz für kulturelle Bildung

folgt als neuer Name auf „Kinder zum Olymp!“ und steht für eine Neuauflage der bewährten Konferenzreihe.

YUNIK Konferenz für kulturelle Bildung

schafft Gelegenheiten zur Vernetzung von Akteurinnen und Akteuren der kulturellen Bildung und Kulturvermittlung aus Bildungs- und Kultureinrichtungen, der Verwaltung, Wissenschaft und Zivilgesellschaft.

YUNIK Konferenz für kulturelle Bildung

bietet zeitgemäße Themen, praxisnahe Debatten sowie Inspiration für die tägliche kulturelle Bildungsarbeit in Einrichtungen, Projekten und Initiativen. Und vor allem für die Menschen, die dahinterstehen.